Zwischen den Meeren

Bildungslandschaften zwischen den Meeren

Das Programm „Bildungslandschaften zwischen den Meeren“ ist ein Programm zur Unterstützung und Begleitung ausgewählter kreisangehöriger Kommunen in Schleswig-Holstein, die sich auf den Weg machen, eine regionale Bildungslandschaft aufzubauen. 

Ziele:

  • Förderung und Verbesserung der ganzheitlichen und chancengerechten Bildung aller Kinder und Jugendlichen durch den Aufbau lokal verantworteter Bildungsnetzwerke von Schulen, Kindertagesstätten, außerschulischen Kooperationspartner/innen und mitverantwortlichen Menschen aller Generationen, Institutionen, Organisationen und Initiativen
  • (Weiter-)Entwicklung von Strukturen und Verfahren zur Verbesserung der Beteiligungskultur und der Mitwirkung von Kindern, Jugendlichen und Eltern beim Aufbau der lokalen Bildungslandschaften

Das Programm wird von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung verantwortet und vor Ort umgesetzt durch die Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Schleswig-Holstein. Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein sowie die Gemeinschaftsaktion „Schleswig-Holstein - Land für Kinder“ fördern das Programm.

Mitglieder des Projektbeirats sind neben dem MASG, das Ministerium für für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein (MBK), der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag, der Städteverband Schleswig-Holstein sowie ein Schulleiter und ein Vertreter aus der Jugendhilfe.